World Wide Diamonds

DeutschEnglish

Blog

Subscribe to our E-Mail newsletter Subscribe to our Atom-feed Next entry Previous entry
Page:
20/329

ZEHN TAGE IM OKTOBER


15.10.14: Spaziergang durch den Mertinger Forst


17.10.14: Dämmerung über dem Dnjepr Fluss (mit Ukrainischer Dreifachdiamantin Inna Polyshchuk)

26.10.2014
Wir möchten Ihnen kurz erzählen, was uns in den letzten zehn Tagen Gutes widerfahren ist. Nasses und nebliges Oktoberwetter erlaubte uns nur hin und wieder morgendliche Walks im Mertinger Forst. Aber besser noch Nebel und Niesel als den heulenden Schneesturm, der am vergangenen Dienstag durch die Bayerischen Alpen fegte. Der riss die grosse Fichte von dem Felsen neben unserem Haus in Ruhpolding runter wie nichts. Das Riesentrumm verfehlte unser Dach nur knapp. 30° weiter nach rechts, und das Haus wäre hin gewesen. Glück gehabt! Noch mehr Glück hatten wir zwei Tage zuvor: Unsere jüngste Tochter Micha hat in der Berliner Charité eine Tochter zur Welt gebracht! Name: Maxima. Mutter und Kind sind wohlauf. "Maxi" schläft nun daheim selig und süß in der noch von ihrem Urgroßvater gebauten und handbemalten Wiege, in der schon Micha ihre ersten Lebensmonate verbrachte …

Nach diesem Abriss jüngster Familiengeschichte möchten wir noch von dem Seminar in der Ukraine berichten. Sie können sich sicher vorstellen, dass wir uns angesichts der Berichte über die Unruhen in der Ostukraine mit ziemlich gemischten Gefühlen nach Kiew aufmachten. Was würde uns dort erwarten? Was uns erwartete, war eine motivierte, hart und zielorientiert arbeitende Beraterschaft, die sich sichtlich über unser Kommen freute. Obwohl viele ostukrainische Geschäftspartner am Kommen gehindert waren, war die Halle gut gefüllt, alle Führungskräfte waren da, Geschäftsvolumen und Sponsorquote sind trotz des Bürgerkriegs im Osten gestiegen. Neue Silber- und Goldproduzenten, neue Platinums und Founders Platinums wurden geehrt. Und selbst wir "Alten Hasen" wurden von der Gastrede unseres litauischen Diamanten Jurius Sarapas mitgerissen. Auf dem anschließenden sonntäglichen Führungskräftetreffen wurde klar, wie wichtig unseren Partnern ihr Geschäft gerade in schweren Zeiten ist. Wir waren mehr als angetan von den genau definierten und zeitlich fixierten Zielsetzungen, die da offenbart wurden. So konnten wir uns beruhigt und beschwingt auf den Heimweg machen. Zwei Tage darauf wartete schon die Herbstsitzung des EDAC in München auf uns.


18.10.14: In Downtown Kiew

18.10.14: Dreifachdiamantin Inna Polyshchuck bereitet ihren Mann Oleg für das Seminar für deren Aufrtitt vor

18.10.14: Blick auf das Seminarpublikum

18.10.14: Ein neuer Founders Platin bekommt auf der Bühne Nadel und Scheck

18.10.14: Hinter der Bühne mit Ukrainischen Dreifach-Diamanten Inna & Oleg Polyshchuk, Ukrainischer Exekutiv Diamantin Antonina Kordon und Diamant Jurius Sarapas aus Litauen

19.10.14: Vor dem Führungskräfteseminar: mit Downline Dreifachdiamanten Inna & Oleg Polyshchuk

21.10.14: Micha mit Maxima

21.10.14: Maxi in Michas Wiege

22.10.14: Unser Haus in den Bergen nach dem Wirbelsturm
Next entry Previous entry
Page:
20/329