World Wide Diamonds

DeutschEspañolEnglish

Blog

Subscribe to our E-Mail newsletter Subscribe to our Atom-feed Next entry Previous entry
Page:
10/329

ZWEI BAYRISCHE WOCHEN


10.3.: EDAC Fruehjahrskonferenz, Muenchen: Mit Downline Dreifachdiamanten Inna & Oleg Polishchuk aus der Ukraine


11.3.: EDAC Frühjahrssitzung, München - Teilnehmer

25.03.2015
Manches passiert einem unverhofft. In der zweiten Märzwoche traf sich in München der EDAC zu seiner Frühjahrstagung. In der vom Hotel gespendeten Tageszeitung war ein Bericht über die derzeitige Situation auf der Krim. Vor ein paar Jahren hatten wir dort in Jalta mit ukrainischen und russischen Führungskräften ein einwöchiges Seminar abgehalten. Sohn David und Enkelsohn Frederic MM waren mit von der Partie gewesen. Ich sagte zu Eva: „Weißt Du noch, wie wir in Jalta waren? Auch so ein Ort, wo wir nie wieder hinkommen werden.“ Man soll nie nie sagen! Ausgerechnet beim EDAC-Abschiedsessen erfuhren wir, dass wir uns Ende April in Jalta einzufinden hätten. Es gilt, einen downline Kronenbotschafter zu ehren. Unverhofft kommt oft, kann man da nur sagen.

Anderes gerät einfach in Vergessenheit, und das ganz zu Unrecht. Seit geraumer Zeit ist uns rätselhaft, dass zwar viel gesponsort wird und dass der Slogan von der Generation ohne Chef wirklich zieht, dass aber die Aufträge dagegen -vor allem Erstbestellungen- gelinde gesagt, zu wünschen übrig lassen. Am dritten Märzwochenende waren wir in Nürnberg bei Amways „Das Geschäft für Dich“, nicht nur, um uns von Nina Ruge inspirieren zu lassen, sondern vor allem, um uns mit Geschäftspartnern aus dem süddeutschen Raum zu treffen. Während der Amway Expo, als wir uns über die mangelnden Volumina ausließen, meinte ein alter Hase von Geschäftspartner: „Damit haben wir überhaupt kein Problem. Bei uns kriegt jeder eine Tragschale mit Produkten verpasst.“ Wir schauten uns konsterniert an. In der Tat: Jeder Überleger, jeder Neinsager hatte früher eine Tragschale mit Produkten zum Probieren bekommen. In unserem eigenen Buch „Erfolgreich von Anfang an“, Kapitel „Umsatzförderung und Stammkundenpflege“, Seite 169 ff, hatten wir das selbst genau beschrieben. Wie konnte das alles nur in Vergessenheit geraten? - Sofort haben wir jetzt in unserer persönlichen Gruppe wieder mit Tragschalen angefangen, und es funktioniert! Wir können Ihnen nur empfehlen, das auch zu tun. Wie unsere Downline Maria Schleipfer in Nürnberg sagte: „Auch ein altes Gesangbuch hat schöne Lieder….“

Egal, ob wir in Bäumenheim oder Ruhpolding sind, unsere Gedanken kreisen stets um die Menschen in diesem Geschäft. Was können wir tun, um sie zum Erfolg zu führen? Wir bringen es fertig, eine Stunde lang durch die Landschaft zu stapfen und nur über Menschen und ihr Potential zu diskutieren. Heute führte uns unser Geschäft über St. Petersburg und Moskau nach Yekaterinburg führen. Auch hinter dem Ural funktioniert das Amway-Geschäft!


15.3.: Nürnberg: Mit TV-Moderatorin Nina Ruge

15.3.: Nürnberg: Geschäftsgespräche auf der Amway Expo

15.3.: Nürnberg: Mit Kronenbotschafterin Renate Backhaus und unserer Downline Führungskraft aus Thailand

15.3.: Nürberg - das Geschäft für Dich

16.3.: Den Frühlingsbeginn genießen: Schneeglöckchen auf unserem Grundstück

18.3.: Zurück in unserem Haus in den Bergen

18.3. Frühlingsanfang in Inzell

20.3.: Spaziergang um den Thumsee

20.3.: Kaffeepause am Thumsee
Next entry Previous entry
Page:
10/329